Aktuelle Nachrichten

Tag der offenen Tür an der Marienschule (12.04.2019)

Unser neuer Schulgarten

Cage Soccer 2019

Flims

Premiere der Theater AG im Juni 2019
Elterninfo zur Datenschutzverordnung
Elterninfo zur DVO Ms 18.pdf
PDF-Dokument [116.8 KB]
Einwilligung in die Datenverarbeitung
Einwilligung in die Datenverarbeitung (T[...]
PDF-Dokument [26.8 KB]

 

Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung bei Schülerinnen, Schülern und Eltern an der Grundschule Marienschule Neuwied

 

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten an der Grundschule Marienschule Neuwied geben:

 

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich

    wenden?

 

Verantwortlich ist die

Grundschule Marienschule, Langendorfer Str. 165, 56564 Neuwied.

 

Bei Fragen, Beschwerden oder Anregungen steht Ihnen die Schulleitung in Kooperation mit dem schulischen Datenschutzbeauftragten zur Verfügung.

 

Diese erreichen Sie unter der

E-Mail-Adresse: marienschule@schulen-neuwied.de

oder unter der

Telefonnummer 02631/23654.

 

 

2. Zu welchem Zweck werden Ihre Daten und die Ihres Kindes verarbeitet?

 

Die Daten werden zur Erfüllung unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages nach § 67 des Schulgesetzes und den dazugehörigen Schulordnungen verarbeitet. In Bezug auf die Eltern handelt es sich in erster Linie um Kontaktdaten,

in Bezug auf die Schülerinnen und Schüler um Schulverwaltungsdaten und für die pädagogische Arbeit notwendige Daten. Hierzu gehören auch Schulnoten.

 

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit veröffentlichen wir zur Veranschaulichung unserer schulischen Arbeit auf unserer Homepage mit Einwilligung der Eltern Fotos, Videos und Texte.

 

Bei der Nutzung schulischer Lernprogramme (Rechner im Klassen- und Computerraum) werden die Namen der Schülerinnen und Schüler und ihre erledigten Aufgaben protokolliert.

An Elternabenden werden Sie über die Nutzung unserer digitalen Systeme informiert.

 

 

 

 

3. An welche Stellen können Daten übermittelt werden?

 

Unter Beachtung der gesetzlichen Voraussetzungen übermitteln wir Daten an die Schulaufsichtsbehören, den Schulträger oder an eine andere Schule bei einem Schulwechsel.

Wir geben keine Schülerdaten an private Stellen für Werbezwecke weiter.

Unsere Schule verwendet keine Cloud-Produkte.

 

 

4. Wie lange werden die Daten gespeichert?

 

Wir löschen die Daten von Schülerinnen und Schülern grundsätzlich nach Verlassen der Schule.

Für einige Unterlagen bestehen spezielle Aufbewahrungsfristen, z. B. werden Klassenbücher mindestens 3 Jahre aufbewahrt.

 

 

5. Welche Datenschutzrechte haben Sie bzw. Ihr Kind?

 

Nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen bestimmte Datenschutzrechte zu, z. B. das Recht auf Berichtigung oder Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.

Außerdem steht Ihnen ein Auskunftsrecht im Hinblick auf die bei uns gespeicherten Informationen über Sie und Ihr Kind zu. Auf Verlangen werden wir Ihnen eine Kopie der personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

Außerdem können Sie sich bei Beschwerden aus dem Bereich des Datenschutzes an die Schule bzw. den dortigen schulischen Datenschutzbeauftragten sowie an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz wenden.

 

Schuljahr 2017/2018

Schülerinnen und Schüler des Rhein-Wied-Gymnasiums, die in der GTS die Kinder während der Lernzeit unterstützen.

 

Vielen Dank!

Schuljahr 2016/2017

Ehrenämtler 2016/2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an alle Ehrenämtler der Marienschule im Schuljahr 2016/17!

Känguru der Mathematik 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jedes Jahr, am 3. Donnerstag im März, findet in über 60 Ländern der Känguru-Wettbewerb statt. Hierbei handelt es sich um einen Mathematik-Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3 und 4 zu lösen sind. Die Teilnahme ist freiwillig. Der Wettbewerb unterstützt die mathematische Bildung in Schulen, weckt die Freude an der Mathematik und festigt  das selbstständige Arbeiten.

Auch die Marienschule bietet den Kindern die Möglichkeit zur Teilnahme.

So haben am 16.03.2017 zehn Drittklässler und zwanzig Viertklässler fleißig gerechnet und geknobelt.

Bei den Drittklässlern hat Zine (3a) mit insgesamt 57,50 Punkten die beste Leistung erzielen können. Der beste Junge im Jahrgang war Salar (3a) mit 49,75 Punkten.

Esther (4b) hat mit einer Punktzahl von 81,00 das beste Ergebnis der ganzen Schule erzielt. Gökhan (4a) freut sich als bester Junge des Jahrgangs über 71,50 Punkte. Den weitesten Känguru-Sprung hat Melina (4a) gemacht.

Alle Teilnehmer können stolz auf sich sein.

Jeder erhielt eine Urkunde, eine Knobelheft "Mathe mit dem Känguru" und ein Knobelspiel. Esther erhielt zusätzlich ein Tshirt für ihre tolle Leistung.

Auch im nächsten Jahr wird die Marienschule wieder am Känguru- Wettbewerb teilnehmen.

 

Am Mittwoch, 3.05.2017, sind einige Klassenelternsprecher der Einladung der Marienschule gefolgt, die Innenstadt Neuwied unter fachkundiger Führung durch Frau Hahn zu entdecken.

Einige Eltern konnten sogar eigene Entdeckungen und Kenntnisse dem Vortrag anfügen. In heiterer Stimmung klang der gemeinsame „Abendspaziergang“ durch die Innenstadt in einem gemütlichen Lokal aus. Die Klassenelternsprecher sprachen sich für eine Wiederholung einer solchen Stadtführung aus. (M. Burgmaier-Wilm)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Partizipation und Mitverantwortung der Schüler gewinnt an der Marienschule zunehmend an Bedeutung. Neben dem Klassenrat und einem Schülerparlament nimmt die Marienschule nun seit 2016 an dem Modellvorhaben "BildungsBande - Mit Kinderrechten in die Zukunft" in Rheinland-Pfalz teil.  Träger des Programms „BildungsBande" ist die Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V., Bochum. Das Programm basiert auf dem Ansatz von Peer-Education: Kinder lernen von Kindern – Kinder lernen mit Kindern. Konkret heißt das

 

http://www.bildungsbande.de/banden-vor-ort/bande/bildungsbande-neuwied/

 

RWG-Projekts zur Unterstützung der Integration für Zugewanderte

Nandini Hilger und Alexandra Hoffmann

Schülerinnen und Schüler des Rhein-Wied-Gymnasiums organisieren sich in einer Projektgruppe, die sich auf Eigeninitiative gründet, und unterstützen durch regelmäßige Besuche die Spracharbeit mit den Kindern in der Ganztagsschule der Marienschule. 

Übersetzungshilfen Arabisch

Nützliche Vorlagen mit arabischer Übersetzung:

 

Medienbibliothek-Islam.de

 

Deutsch-Arabische Karteikarten für den Alltag, die Schule, Ämter, etc...

 

 

 

 

 

 

Erlebnispädagogischer Tag im Brexbachtal für die 4. Klassen

Erlebnispädagogischer Tag im Brexbachtal für die 4. Klassen

 

Fotos gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IGENU - ABENTEUER- & ERLEBNISPÄDAGOGIK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


hintere Reihe von links nach rechts:
Frau Ucra,  Fr. Claßmann, Fr. Litau, Fr. Kroth, Fr. Sallaku, Jugenddezernent M. Mang
vordere Reihe von links nach rechts:
Frau Abdo, Fr. Özkaytan, Fr. Vayvalak, Fr. Mohammed, Fr. Urmersbach
Nicht mit auf dem Bild: Frau Aktas und Frau Amesse

 

Unsere engagierten Mütter im Schüler-Café
Nur durch die ehrenamtliche Hilfe von Müttern kann unser Schüler-Café überleben. Im Namen der Schulgemeinschaft bedanken wir uns recht herzlich bei allen Helferinnen. 
Sollten Sie auch Interesse haben, gemeinsam mit anderen Müttern im Schüler-Café das gesunde Frühstück für unsere Kinder anzubieten, melden Sie sich bitte bei unserer Schulsozialarbeiterin.

 

 

 

Schuljahr 2015/2016

Unser neues Gartenhaus - Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

Deichlauf 2016

Deichauf 2016

 

Auch dieses Jahr freuen wir uns über die erfolgreiche Teilnahme unserer Kinder am Deichlauf.

Zeiten und Ranglistenplätze finden Sie unter folgendem Link:

 

Ergebnisse Deichlauf 2016

 

Stadtviertel-Aktion 2016

Kunstprojekt 2016

Kleine Müllkünstler und -künstlerinnen stellten aus


Erfolgreiches Kunstprojekt an der Marienschule, Neuwied

 

 

 

 

 

 

 


Neuwied. Im November 2015 startete das Kunstprojekt mit dem Titel „Schau mal, das habe ICH gemacht“, an der Grundschule Marienschule, Neuwied. Unter dem Motto „Einfall statt Abfall – Geniales aus Schrott und Müll“, werkelten Kinder der

2. Klassen jeden Mittwoch Nachmittag in den Räumen der Ganztagsschule. Frau Bleihöfer, eine Erzieherin an der Marienschule, rief das Projekt ins Leben und übernahm hier sowohl die gesamte Planung, als auch die Durchführung mit den Schülern/innen. mehr

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marienschule Grundschule Neuwied